Postbank reguliert wieder die jährlichen Tagesgeld-Erlöse für Neuklienten

Wer heute auf das Tagesgeld der Postbank umsteigt, den erwarten nahstehende Jahreszins-Abwandelungen:

0,35% Jahreszinsen bekommt jeder Tagesgeld-Anleger schon ab einem Sparbetrag von 0,01 Euro angerechnet. Dieser schwankende Erlössatz ändert sich erst ab 500.000 Euro Anlagekapital auf 0,20%.

Um das Tagesgeldkonto effektiv zu verwenden, sollte jeder Sparer diversen Verpflichtungen Beachtung schenken. Zum einen können den GiroPlus-Account alle privaten Klienten, die monatlich zumindest 1.000 Euro darauf sammeln, frei benutzen. Andernfalls sind 5,90 Euro monatlich zu verrichten. Ab 22 Jahren können Studenten und junge Arbeitnehmer das Girokonto unentgeltlich verwenden, vorausgesetzt, sie legen einen adäquaten Nachweis vor. Außerdem steht im 1. Jahr die VISA Card ohne Bezahlung bereit, nachstehend sind Gebühren über 22 Euro regelmäßig zahlbar. Die Postbank gibt eine Kreditkarte bei nachweislicher Reife und Bonität des Kunden aus.

280.000 Unternehmensklienten betreut die Postbank. Dazu zählen Gewerbetreibende, Freiberufler, Vereine, Selbstständige und Wohnungseigentümer. Das Kreditinstitut offeriert ihnen leichte und interessante Lösungswege, um den Zahlungsverkehr, die Anlagemöglichkeiten, Finanzierungen und Vorsorgen zu optimieren. Mit 30.000 Firmenkunden fixiert die Postbank ihr Hauptgeschäft auf Dienstleistungen im Bereich gewerbliche Immobilienfinanzierung, Zahlungsverkehr, altbewährte Unternehmensfinanzierungen für mittelständige Betriebe, Anlagemanagement sowie Leasing und Factoring. Ein Mitglied der Postbank Gruppe mit der Bezeichnung PB Firmenkunden AG bedient die Firmenkunden an ihren Niederlassungen in Deutschland, fernmündlich und persönlich. Überstaatlich beraten Fachmänner für gewerbliche Immobilienfinanzierung in New York und London. Die Postbank hat eine der wirkungsvollsten Transaktionsplattformen Europas. Die Kernbank-Standardsoftware wurde 2003 in Kooperation mit SAP fertiggestellt und danach stets korrigiert. Dauernd aktualisiert wird die Hardware des zentralen Rechenzentrums. Die Postbank hat 2004 ihr innovatives Geschäftsfeld Transaction Banking angefangen, mit dem sie als Dienstleister Kontakt zu Finanzdienstleistungsbetrieben aufnimmt. Den Klienten gewährt sie Services wie Kontoführung und Zahlungsverkehrsabwicklung sowie Kreditverarbeitung. Die Tochter des Kreditinstituts – die Betriebs-Center für Banken AG (BCB) leistet Zahlungsverkehr-Services für Kreditanstalten wie die HypoVereinsbank, die Deutsche Bank und die HSH Nordbank.

Leave a Reply

*