Daytrader

Den Daytrader charakterisiert, dass er Aktien oder andere Wertpapiere (neben Aktien besonders Devisen, Futures bzw. Derivate) stets nur während eines Handelstages handelt. Dies geschieht an der Börse, aber auch außerbörslich. Der Kauf und Verkauf der Wertpapiere findet in einem sehr kurzen Zeitrahmen statt. Daytrader spekulieren auf sehr kurzfristige Kursgewinne. Besonders die elektronische Handelsmöglichkeit schafft eine ideale Basis zum Daytrading. Die sehr schnelle Reaktion auf Kursverläufe ist bei dieser Handelsmethode wichtig. Rechtlich wird Daytrading weder als Kassa- noch als Termingeschäft eingestuft. Es wird als verdecktes Differenzgeschäft beurteilt. Das Daytrading ist recht umstritten. Allgemein besteht die Auffassung, dass damit dauerhaft und systematisch keine Gewinne erzielt werden können, sondern eher Verluste produziert werden. Daytrader allerdings meinen, dass sie durch Intuition oder mittels technischer Analysen zum Erfolg kommen.

Lexikon
Finanz Suche
Suchbegriff:
Empfehlung
Social Network