DAX

Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und gehört zu den Blue Chips. In ihm (dem DAX 30) sind die 30 größten, bedeutendsten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sind, beinhaltet. Der DAX ist nicht nur national, sondern auch international als Leitindex anerkannt. Die Berechnung des Index wird dadurch charakterisiert, dass dafür der Börsenumsatz herangezogen wird und die Marktkapitalisierung auf Basis Streubesitz. Mithin bleiben Aktien solcher Aktienbesitzer, deren Anteil höher als 5 Prozent des Aktienkapitals liegt, bei der Berechnung unberücksichtigt. Heute wird an der Frankfurter Börse mit dem elektronischen Handelssystem „Xetra“ gearbeitet. Die Indexberechnung beginnt handelstäglich ab 09:00 Uhr MEZ, wenn für alle 30 DAX-Unternehmen eine Kursnotierung vorliegt. Spätester Beginn ist 09:03 Uhr. Für den Fall, dass zu diesem Zeitpunkt keine Eröffnungskurse vorhanden sind, werden zur Berechnung die Schlusskurse des Vortages verwendet. Die Berechnung des DAX erfolgt im Zeitabstand einer Sekunde. Nach der Xetra -Schlussauktion wird der so genannte Late DAX (L-DAX) berechnet. Dies erfolgt börsentäglich zwischen 17:45 Uhr und 20:00 Uhr MEZ. Der L-Dax zählt als wichtiger Faktor für die Wertentwicklung des DAX nach dem Xetra-Handelsschluss. Neben dem L-DAX existiert der X-Dax. Er wird handelstäglich zwischen 08:00 Uhr und 09:00 Uhr sowie zwischen 17:45 Uhr bis 22:00 Uhr MEZ auf der Basis der Preise der DAX-Future (gehandelt an der Terminbörse Eurex), die die geringste Restlaufzeit haben und unter Einbeziehung der Euribor-Zinssätze der EZB, berechnet.

Lexikon
Finanz Suche
Suchbegriff:
Empfehlung
Social Network