GEFA Bank – am 15.08.2012 werden die Zinsen für Tages- und Festgeld angepasst

An einer Zinssenkung kommt auch die GEFA Bank nicht vorbei. Betroffen sind Tages- und Festgeld, wobei der Basiszins von 2% beim GEFA TagesGeld erhalten bleibt. Betroffen ist der Sonderzins für Neukunden, der in den 6 Monaten nach der Kontoeröffnung bezahlt wird. Der Sonderzins wird am 15.08.2012 von bisher 2,50% auf 2,25% gesenkt. Ab dem 7. Monat wird das Guthaben auf dem TagesGeld-Konto mit 2% p.a. verzinst. Interessenten können das GEFA TagesGeld-Konto ab einer Mindestanlagesumme von 10.000 Euro eröffnen. Maximal können 500.000 Euro als Tagesgeld angelegt werden. Die Zinsausschüttung erfolgt jedes Jahr zum 31.12. ab dem ersten Cent. Über das Guthaben auf dem GEFA TagesGeld-Konto können die Kontoinhaber tagtäglich nach Belieben verfügen.

Vergleich Sie die Festgeldzinsen mittels unserers Festgeldrechner!

Für das Tagesgeldkonto dient das ganz normale Girokonto der Kunden als Referenzkonto, über das Ein- und Auszahlungen vorgenommen werden. Das gut verzinste Tagesgeld bietet sich auch zum zwischenparken von Kapital, das für Investitionen bereitgehalten wird. Per Online-Banking können die Inhaber vom GEFA TagesGeld-Konto Informationen über die Entwicklung ihres Vermögens abrufen.

Beim GEFA FestGeld sind ebenfalls für den 15.08.2012 Zinssenkungen vorgesehen. Betroffen davon sind die Laufzeiten 36 und 48 Monate. Anstatt den bisherigen 3,00% Zinsen für die Laufzeit von 36 Monaten bekommen Neukunden dann 2,75% p.a. Bei der 48-monatigen Laufzeit reduzieren sich die Zinsen von 3,60% auf 3,25%. Die Festgeldzinsen werden jedes Jahr am 31.12. ausbezahlt oder zum Vertragende. Das GEFA TagesGeld-Konto bekommen die Neukunden bei der Eröffnung vom GEFA FestGeld-Konto zusätzlich als Referenzkonto dazu.

Leave a Reply

*