Die OnVista Bank offeriert im Monat Mai attraktive Angebote

In den Monaten Mai und Juni warten drei Feiertage und bringen sehr interessante Angebote von der Onvista und dessen Partner mit. Als Stichtage sollte man sich daher den 17.5, den 28.5 und den 7.6. vormerken. An diesen Tagen ist der Handel mit Zertifikaten und mit Optionsscheinen von der Commerz-Bank und vom HSBC-Trinkaus möglich. Das Ganze geschieht ohne das Erheben von Gebühren und zudem noch außerbörslich. Für die Commerzbank-Angebote gilt ein Ordervolumen von mindestens 500 Euro und bei dem HSBC Trinkaus wurden 1000 Euro als Limit festgesetzt.

Partnerangebote, die sich sehen lassen können

Mit einer ansprechenden Free-Trade-Aktion meldet sich die Deutsche Bank. Bis Ende Juni diesen Jahres können sämtlich vorhandene FX-Produkte und auch Commondities im außerbörslichen Direkthandel oder auch im Limithandel verkauft oder eben auch gekauft werden. Hier wurde ein Mindestordervolumen von 1000 Euro festgesetzt. Ebenfalls ein Onvista-Partner ist die Royal-Bank of Scotland. Auch diese bietet sehr interessante Angebote. Die angebotenen ETF`s von der RBS können bis einschließlich 15. August 2012 gekauft werden. Die Exchange Trades Funds-Auswahl ist sehr breit gefächert, so dass sich mit Sicherheit für jeden Kunden das Richtige finden lässt. Auch hier besteht die Aussicht auf einen Direkthandel oder einen Limithandel.

Riesige Produktpalette steht bereit

Ebenfalls mit von der Partie ist BNP. Hier werden Vorteile angeboten, die man nicht an sich vorbeigehen lassen sollte. Mit einer pauschalen Ordergebühr von 5 Euro ist man direkt im Handel. Dieser geschieht außerbörslich und kann ein Limithandel oder aber auch ein Direkthandel sein. Mehr als 60000 angebotene Produkte stehen zur Auswahl bereit. Alle sind als Hebelprodukte oder Anlagezertifikate an den Börsen gelistet. Als Ordervolumen ist hier das Minimum von 2500 Euro angegeben.

Leave a Reply

*