Bezahlen und Geld abheben mit der Google Geldkarte?

Mit der Google Geldkarte weltweit einkaufenMit einer neuen Geldkarte will der Internetkonzern Google noch mehr Daten sammeln. In Amerika macht Google den Banken damit Konkurrenz. Mit der kostenlosen Guthaben-Karte können die Karteninhaber in Geschäften einkaufen und an Automaten Bargeld abheben, wie Google mitteilte. Auf die im Online-Bezahlsystem „Google Wallet“ hinterlegten Einlagen können die Kunden jederzeit zugreifen. Außerdem können die Kunden mit dieser elektronischen Geldbörse, über das entsprechende Handyprogramm, Geld überweisen und bezahlen.

Keine Gebühren

In Zukunft kann man mit Google nicht nur im Internet nach Informationen suchen, sondern auch einkaufen. Die neue Geldkarte wird laut Google in Millionen Geschäften akzeptiert und die Karteninhaber müssen absolut keine Gebühren bezahlen. Immer mehr Konzerne liebäugeln mit Bankgeschäften. Mit den eigenen Versionen der elektronischen Geldkarte werben VISA und Mastercard um Kunden. Mit Paypal bietet Ebay ein ähnliches Angebot an. Die Ambitionen von Ebay und Google werden von klassischen Geldhäusern mit Sicherheit kritisch beäugt. Dank der bisherigen Internetaktivitäten verfügen Google und Ebay bereits über unzählige Kundendaten.

Test wurde bereits 2011 gestartet

Mit dem Ausbau seines Angebots will Google in erster Linie mehr Informationen über das Einkaufsverhalten der Kunden erhalten. Diese Daten könnten vom größten Suchmaschinenanbieter weltweit an Werbekunden verkauft werden. Ob es wirklich so weit kommt oder ob Google eine Geldkarte auf den Markt bringt bleibt abzuwarten. In US-amerikanischen Testmärkten wurde das drahtlose Google Bezahlsystem bereits 2011 gestartet. In den Vereinigten Staaten ist das Start-up Square mit einem ähnlichen System bereits seit Jahren aktiv.

Bildquelle: ©Thorben Wengert / pixelio.de

Leave a Reply

*